Kategorien
Allgemein Kunst

Susanne Purviance

(…) Eröffnungsrede zu Bildern von Susanne Purviance, 22.11.2018, Leonding Produktion – diesen Titel gibt die Künstlerin der Ausstellung und Susanne Purviance nähert sich damit aus mehreren Positionen einerseits dem Begriff des Produzierens von Malerei selbst, den Motiven etlicher der hier gezeigten Bilder – es sind Arbeitsumfelder und industrielle Umgebungen – und schließlich dem Begriff der […]

Kategorien
Allgemein Kunst

If I were a Dancer and I had a Square…

If i were a Dancer and I had a square… / Eröffnung der Ausstellung zum Kulturfrauenballett am 22.6.2016 KunstRaum Goethestraße xtd, Linz Ich freue mich, ein paar kurze Ausführungen und Gedanken zu dieser Ausstellung und zu den Themen, die das Kulturfrauenballett begleiten machen zu können. Es ist ja nicht so, dass wir im Zuge der Ausstellung […]

Kategorien
Allgemein Interview Kulturpolitik Kunst Print Theater

Die Unschuld in der Tätigkeit / Arbeit spielen

Ein Interview mit der Schauspielerin und Regisseurin Verena Koch. Was ist dein Begriff von Arbeit, Verena Koch? Ich finde den Begriff Arbeit am schönsten dann, wenn ich gar nicht merke dass ich arbeite. Wenn ich etwas tue und nicht daran denke, dass ich arbeite. Ebendann stellt sich ein Moment von Kreativität ein. Vielleicht ist das […]

Kategorien
Allgemein Kunst

Kritische Masse im Höhenrausch

Knapp 79.000 Besucher in 42 Tagen – das ist eine erste Bilanz des diesjährigen Höhenrausches in Linz. Zu Publikumslieblingen zählen auch solche Projekte, die sich eigentlich kritisch mit Öffentlichkeit und Masse auseinandersetzen. erschienen am 8.8.2014 in der Tageszeitung Der Standard „10.000 im ersten Monat!“ Leo Schatzl ist überrascht darüber, wie massetauglich seine Installation Hit It! […]

Kategorien
Allgemein Kunst Print

Katze zwischen Kunst und Banalität:

„Zwischen Niedlichkeit und Autarkie: wie Katzen es schaffen, gleichzeitig süß und völlig selbstständig zu sein, bleibt ein Rätsel. Menschen trauen ihnen jedenfalls fast alles zu: von Weltherrschaft bis Zenbuddhismus reichen die Zuschreibungen.“

Kategorien
Kunst

Meer der Stille / Nicole Six und Paul Petritsch in der oö. Landesgalerie

http://derstandard.at/2000002188816/Mit-Kepler-und-Amundsen-gegen-das-unversehrte-Schoene Nicole Six und Paul Petritsch umrunden in einer retrospektiven Schau in der oberösterreichischen Landesgalerie die Welt, hacken ins Eis und übertragen Spuren vom Mond auf die Erde. In Bezug gesetzt zu einer frühen Science Fiction Geschichte von Johannes Kepler. Fiktion als jahrhundertalte Sehnsucht: bereits 1609 verfasste der Astronom Johannes Keplers eine Schrift, die den […]

Kategorien
Allgemein Kunst Print

„Alles in seinem Werk ist ein plastischer Gedanke“

Caroline Messensee kuratiert für das oberösterreichische Museum Angerlehner eine Schau mit aktuellen Arbeiten ihres Vaters Jürgen Messensee. http://derstandard.at/2000002015198/Alles-ist-ein-plastischer-Gedanke Wie ein Wissenschafter getrieben von der Sehnsucht, Zusammenhänge zu entdecken, fühle er sich, sagt Jürgen Messensee angesichts der gestern Abend eröffneten Ausstellung im Museum Angerlehner. Wie ein Wissenschafter wolle auch er entdecken, was „dahinter steckt“ und „wie […]

Kategorien
Allgemein Kunst

Überwindung der Kenntnis / Zu den Arbeiten von Elisabeth Plank

Elisabeth Planks Ausstellung „Expansive Formulierungen“ / Kulturzentrum Meierhof Schwertberg / Eröffnungrede 16.5.2014 „Das Wissen muss also begleitet sein von einem ebenso großen Vermögen, das Wissen zu vergessen. Das Nicht-Wissen ist keine Unkenntnis, sondern die schwierige Leistung des Überwindens der Kenntnis. Nur um diesen Preis ist ein Werk in jedem Augenblick ein reiner Beginn und seine […]

Kategorien
Kunst

Spielen mit dem Abbruch

Der Begriff „Hochhausturm“ ist eigentlich ein Pleonasmus. Ein Hochhaus ist selten kein Turm. Im Fall des Gebäudes mit der Anschrift „Lunzerstrasse 42“ erfährt dieser „Hochhausturm“ allerdings seine eigenständige Bedeutung. Denn hier türmt sich ein Hochhaus, hier wächst es sich zu einem Turm aus, wiederholen sich mit jedem Stockwerk die Zuschreibungen, Aufladungen, Bedeutungen, die in einem […]

Kategorien
Allgemein Interview Kunst Print

Ein Sammler, der haut nichts weg

Interview anläßlich der Eröffnung des Museums Angerlehner in Thalheim bei Wels mit dem Unternehmer und Sammler Heinz J. Angerlehner Teil eines Kunstwerks ist er bereits: Irene Andessner hat ihn in einem Tableau Vivant aus der Serie „Art Protectors“ als Mäzen gebannt – mit skeptischem Blick überreicht er darauf eine Kreditkarte. Der Unternehmer und Kunstsammler Heinz […]